Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / Fasenachtsumzug - Die IGS war dabei

Unter den über 40 Zugnummern beim Fasenachtsumzug in Rheinzabern war auch die IGS-Rheinzabern vertreten, und an der Spitze Schulleiter Pete Allmann persönlich. Zusammen mit einigen Lehrern, Orientierungsstufenleiterin Astrid Lutz sowie etlichen Eltern, darunter SEB-Vorsitzende Christine Gartner, boten fast 60 Schüler ein fröhliches und farbenprächtiges Bild.

Als Motto wählte die IGS „Wir in Europa“, passt es doch nicht nur zu den aktuellen Europawahlen, sondern auch zu einigen schicksalsträchtigen europäischen Jahrestagen und insbesondere zu COMENIUS, dem europäischen Schüleraustauschprogramm. Mit Schulen aus zwölf Nationen stand man bisher in Kontakt, und es soll noch weitergehen. Sieben Länder wurden schon bereist, ein achtes steht an. Kleidung, Fahnen und Spezialitäten aus europäischen Ländern weckten Aufmerksamkeit, machten Appetit und erzeugten beim einen oder anderen Reiselust. Schule soll heute Weltoffenheit und Heimatbezogenheit zugleich vermitteln, beides ist kein Widerspruch. Lernen mit Kopf, Herz und Hand in der Schule vor Ort heißt auch: Mitmachen, wenn Feste gefeiert werden, vertraut werden mit dem Lebensumfeld der Kinder, Schule als Teil des Lebensraums der Kinder verstehen, Kinder in ihrem Umfeld „abholen“ und darauf eingehen. In der IGS-Rheinzabern haben unsere Kinder und Familien eine leistungsfähige Schule vor der Haustür, die bis zur Mittleren Reife führt und alle Vorteile von Nähe und guter Erreichbarkeit bietet.
Aktuell geht es beim Neubau der Sekundarstufe I zügig voran. Die neue Sporthalle Römerbad bietet zusätzliche Möglichkeiten im Schwerpunkt Sport. Und: Die Sekundarstufe II wird angestrebt – eine gymnasiale Oberstufe mit Abitur an der IGS Rheinzabern.



Unsere Fotos zeigen Schnappschüsse von der IGS-Gruppe beim Fasenachtsumzug am 4.3.2014. Text und Fotos: Gerhard Beil

Wolf Ware GmbH