Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / 14.-16.05.2015: Kletterfreizeit Saverne



Tag 1: Wir trafen uns an der Schule bereits um 08:00 Uhr und fuhren gemeinsam nach Saverne  (Nordfrankreich). Auf dem Campingplatz bauten wir die Zelte auf und richteten unsere Sachen. Danach fuhren wir zu den Felsen, die Lehrer richteten die Routen, Gurte und Helme. Wir bekamen eine kurze Einweisung und schon kletterten wir wie die Helden. Nach ca. 3 Stunden fuhren wir wieder zum Zeltplatz zurück, wo wir noch Zeit für das Schwimmbad hatten. Nach dem gemeinsamen Grillen konnten wir noch Fußball spielen. Da es heftig zu regnen begann, mussten wir den restlichen Abend im großen Gruppenzelt verbringen, wo wir bei einem Kletterfilm auch langsam zu Ruhe kamen.

Tag 2: Es hatte die ganze Nacht sintflutartig geregnet doch zum Glück war das Zelt dicht. Da es morgens immer noch regnete wollten wir, nach dem gemeinsamen Frühstück, in das nächste Hallenbad fahren. Da dieses jedoch leider geschlossen hatte entschlossen wir uns, trotz des kalten und ungemütlichen Wetters, an die Felsen zu fahren. Dort angekommen wartete eine Mutprobe auf uns. Wir seilten uns die 25m Felsen selbst ab, wobei viele an ihre Grenzen kamen. Am Ende schafften es jedoch alle. Das Wetter meinte es auch gut mit uns und gegen Mittag kam dann sogar die Sonne heraus so, dass wir auch noch einige Routen klettern und manche sich nochmal abseilen konnten. Den Abend verbrachten wir dann wieder gemeinsam mit grillen, Schwimmbad und Fußball.

Tag 3: Morgens standen wir gemeinsam auf und jeder packte seine Sachen und brachte sie in den Bus. Im Zelt hatten wir alles für's Frühstück aufgebaut. Nach dem Essen räumten wir alles auf und packten das große Zelt zusammen. Als alles tipptopp, plitzeplank war ging es los, das Bouldern war zum greifen nah. Wie sich herausstellte machte es uns riesen Spaß. Es gab sehr viele Routen die wir erklimmen konnten. Jeder suchte sich eine Herausforderung und versuchte diese, mit Hilfe der Gruppe, zu schaffen. Zum Abschluss machten wir die Daumenprobe wie zufrieden wir mit der Freizeit waren, alle fanden es genial. Die Heimfahrt war auch gemütlich, sie dauerte zwar ein bisschen doch die Ankunft bei unseren Eltern war toll. Wir haben's geschafft, es war wirklich SUPER !!!

Autoren: David Kreca, Erik Oeßwein, Paul Jäger (Ergänzungen/Korrektur Aaron Biehl)


Weitere Infos und Flyer/Anmeldung zur nächsten Freizeit unter  impuls.de.to

 

Anmeldung zum Sommercamp 31.08.- 05.09.2015

 

Flyer Sommercamp 31.08.-05.09.2015




Wolf Ware GmbH