Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / SchülerInnen der IGS Rheinzabern erleben „Schulunterricht einmal anders“

Nach Zeiten des Lockdowns und der Isolation brauchen gerade junge Menschen Theater und kulturelle Erfahrungen mehr denn je.
Solche Erfahrungen können nicht gelehrt, sie können nur ermöglicht werden. Daher war es für uns als Kooperationsschule des Chawwerusch Theaters eine Herzenssache, dass wir die regionale Theaterszene in der Coronakrise tatkräftig unterstützen.

Aus diesem Grund haben wir uns besonders gefreut, dass es zum wiederholten Male eine Kooperation zwischen dem Ministerium des Inneren und dem Chawwerusch Theater in Herxheim gibt und die IGS Rheinzabern das Stück „Alarm“ der Expedition Chawwerusch für den Schulunterricht unserer 10. Klassen und für den Kurs Darstellendes Spiel 12 gewinnen konnte.

Am 17. und 18. September 2020 besuchten jeweils zwei 10. Klassen der IGS in Rheinzabern unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln die Turn- und Festhalle in Rheinzabern und erlebten ihren „Schulunterricht einmal anders“.
Die Handlung ist in der fiktiven Anne-Frank-Gesamtschule angesiedelt, könnte sich aber jeden Tag an jeder beliebigen Schule in Deutschland zutragen: Cem, ein Schüler der achten Klasse, ist seit Tagen verschwunden und die besorgten Eltern haben sich an die Direktorin der Schule gewandt. Sie will alles tun, um dem Verbleiben des Schülers auf die Spur zu kommen und stellt viele Fragen an Cems Klasse und den Klassenlehrer Herrn Akbari. Mit wem war Cem zuletzt befreundet? Wirkte er niedergeschlagen? Ist jemandem irgendetwas Besonderes aufgefallen? Und was hat er gemeint mit dem Satz „Ihr werdet schon sehen, was passiert!“?

In „Alarm“ werden alle – egal welchen Alters – zu Schülern und begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Cem.
Die Auseinandersetzung und unterschiedlichen Sichtweisen sind die äußere Handlung, die erste Ebene des Theaterstücks. Die spannende zweite Ebene zeigt den inneren unausgesprochenen Gedankenfluss von Lehrer und Direktorin. Mit den beiden streitenden Pädagogen treffen zwei ganz unterschiedliche Lebenswelten in ein und demselben Land aufeinander.

Im Anschluss an das 80-minütige Bühnenerlebnis standen die beiden Darsteller Miriam Grimm und der Gastschauspieler Olcayto Uslu den interessierten Schülern in einem Nachgespräch Rede und Antwort.
Nach diesem kurzweiligen Vormittag waren sich die SchülerInnen einig, dass Schulunterricht gerne öfter einmal „anders“ sein dürfe.

An dieser Stelle möchte sich die IGS Rheinzabern besonders bei Herrn Milz, dem 1. Beigeordneten der Ortsgemeinde Rheinzabern, bedanken, der diesen Theatervormittag ermöglicht hat. Ebenso geht ein herzlicher Dank an die hilfsbereiten Hausmeister der Grundschule in Rheinzabern, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen.



Chawwerusch Theater
Chawwerusch Theater
Chawwerusch Theater
Chawwerusch Theater


Wolf Ware GmbH