Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / Wien, Wien, wir fahren jetzt nach Wien!

Während der Themenwoche der IGS Rheinzabern Mitte Juli unternahmen die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrganges ihre Kursfahrt in die österreichische Hauptstadt. Wien ist großartig, architektonisch imposant und unwahrscheinlich sauber! Letzteres galt leider nicht für das Hostel: Wenngleich es zu solchen Fahrten dazu gehört, dass die Unterbringung eher herbergs-bescheiden als hotelianisch-luxuriös ausfällt, so lag das Hostel zwar logistisch günstig in der Nähe des Hauptbahnhofs, qualitativ hingegen im Untergrund. Das sollte allerdings der einzige Wermutstropfen dieser Fahrt bleiben. Nach der Ankunft im Hostel am frühen Abend begaben sich alle Beteiligten erst einmal auf Futtersuche. Und auch in dieser Kategorie muss sich Wien wahrlich nicht verstecken! Das Programm der nächsten Tage stellte eine vielfältige Mischung aus Kunst & Kultur (Stephansdom, Schloss Schönbrunn und Kunstmuseum), Politikwissenschaft (UNO-City), Geschichte (im Grunde die gesamte Stadt) und Mobilität (zu Fuß, per U-Bahn, Uber, Lime, Tier, etc.) dar. Auch das Wetter spielte mit: Es war hochsommerlich warm, ohne die ganz heißen Temperaturen. So konnte man die lauen Abende gut nutzen, um Wien auf eigene Faust (natürlich in Kleingruppen!) für sich zu entdecken. Am letzten Vormittag ging es für alle noch auf eine besondere Attraktion: den Prater, Wiens ganzjährig geöffneten Vergnügungspark. Nachdem man sich bei Madame Tussauds der Anwesenheit einiger Prominenten versichert hatte, stiegen alle ins „Wiener Riesenrad“ und überschauten die Stadt für eine Runde aus der Luft. Wem das nicht reichte, absolvierte noch den „Rollerball“, „Olympia Looping“ oder den „Freefall Tower“ - allesamt versehen mit dem Gütesiegel „besonders fliehkräftig“. Schließlich stiegen alle am Freitagmorgen wieder in den Bus und fuhren heimwärts. Wiedersehn Wien, es war schön bei dir!


Wolf Ware GmbH
<.php>